Patchwork Decke und Kuschelkatze

Wer mir auf Instagram folgt, weiß das in den letzten Wochen ein großes Nähprojekt bei mir anstand. Ich wollte zum 2. Geburtstag von Melina so gerne eine Patchwork Decke für sie nähen. Noch vor dem Urlaub habe ich alle Stoffe bestellt und auch noch zugeschnitten. Den Hauptteil sollte das tolle Panel von Woodland Critters bilden. Aus dieser Serie habe ich mir dann noch die passenden Stoffe bestellt und einige Patchwork Stoffe bei Butinette. Ich glaube die Stoffauswahl am mit am längsten gedauert. Auf Papier habe ich mir dann einige Varianten aufgemalt, in welcher Reihenfolge ich die Stoffe anordne. Als das alles klar war, ging es ans zuschneiden – natürlich mit einer Schablone aus Pappe :-). Sehr geholfen hat mir die tolle Anleitung der lieben Ricarda auf ihrem Blog „Pech & Schwefel“.

IMG_20140811_145352

Dann ging es erstmal ab in den Urlaub!!! Die Woche Urlaub verging viiiiiiel zu schnell, jedoch zeigte mir ein Blick auf den Kalender das mir zum Nähen der Decke noch ganze 3!!! Tage blieben. Die ersten drei Reihen habe ich dann noch am Sonntag nachmittag zusammen genäht. Montag bin ich dann gar nicht zum Nähen gekommen und somit konnte ich erst am Dienstag weiter machen. Der Geburtstag war ja aber schon am Mittwoch!!! Ach das wird schon irgendwie, unter Druck arbeitet man ja meist am besten ;-). Am Dienstag hatte ich dann ganze 5 Stunden Nähzeit und bin bis auf die Hälfte des Bindings tatsächlich fertig geworden.

DSC_1249
Hier seht ihr meine 6 aneinander genähten Reihen mit dem Panel in der Mitte.

DSC_1250

DSC_1251

DSC_1252
Jede Reihe habe ich genau markiert, damit ich mit der Reihenfolge nicht durcheinander komme.

DSC_1253
Dann habe ich die Reihen und das Panel zusammengenäht. Damit war das Top schon fertig. Dann habe ich mein Vlies geholt und die Unterseite, die aus kuscheligem Fleece ist. Ich habe alles aufeinander gelegt und die drei Lagen zusammengesteckt. Dann ging es ab an die Nähmaschine und diese drei Lagen zusammennähen. Ich hatte ein bisschen Bammel das meine Nähmaschine da schlapp macht, aber sie hat die drei Lagen anstandslos genäht, ganz ohne Mucken. Sie wurde im Anschluss natürlich von mir gelobt, ausgiebig gestreichelt und gereinigt. Das Vlies ist ja doch recht fusselig.

IMG_20140827_102623

Und dann war schon der letzte Schritt an der Reihe, das Binding. Dazu habe ich passende Stoffstreifen zugeschnitten, aneinander genäht und als Schrägband gebügelt. Dann wurde der Stoffstreifen erst auf die Rückseite genäht, dann umgeklappt und auf der Vorderseite angenäht. Dank der prima ausführlichen Anleitung von Ricarda ging auch das problemlos. Sicher ist noch nicht jede Ecke perfekt, aber ich bin mit dem Ergebnis total zufrieden und rundherum glücklich. Leider habe ich es am Dienstag nicht mehr geschafft, das Binding komplett anzunähen. Den Rest habe ich dann Mittwoch vormittag fertig gemacht (zum Glück hatte ich noch frei) und somit konnten wir der Mausi dann nachmittags als sie aus dem Kindergarten kam, ihre neue Kuscheldecke schenken.

DSC_1291

DSC_1293

Sie hat sich wahnsinnig über ihre neue Decke gefreut und es wurde gleich auf der Couch gekuschelt. Es durfte auch niemand IHRE Decke anfassen oder sich darunter legen.

DSC_1294

Such, such, wo ist Melina? 🙂 Versteckt unter ihrer neuen Decke ♥

DSC_1295

DSC_1311

DSC_1313
Erst abends durften dann auch ihre Geschwister sich die Decke anschauen. Sie wurde dann als gemeinsame Picknickdecke genutzt, bei einer Runde Fernsehen.

DSC_1338

Und hier jetzt nochmal unsere Decke – ja ich bin doch ein wenig stolz auf mich, dass ich die Decke so hinbekommen habe. Ich finde die Stoffe einfach klasse und die Unterseite ist so schön kuschelig.

DSC_1339

DSC_1340

Sie ist ingesamt ca. 100 x 150 cm groß. Melina kann somit ein Stück mit ihr kuscheln und schlafen.

DSC_1341

DSC_1342

DSC_1343

DSC_1345

DSC_1346

DSC_1347

DSC_1350

DSC_1351

DSC_1359

DSC_1360

Und dann habe ich sogar noch ein Herzensprojekt rechtzeitig zum Geburtstag fertig bekommen. Kennt ihr das Bucht „Häkel mit – die Häkelschule“? Dort wird eine total niedliche Katze gehäkelt und seitdem dieses Buch bei uns rumliegt, blättert Melina immer wieder durch und möchte sooo gerne die Miez haben. Ich hatte dann ganz heimlich in den Urlaubskoffer, das Buch + die passende Wolle eingepackt. Meine Hoffnung war, das sich vielleicht am Strand immer mal ein paar Gelegenheiten zum Häkeln ergeben. Und es hat tatsächlich geklappt. Ich habe im Urlaub alle Einzelteile gehäkelt. Zu Hause wurden dann die einzelnen Teile mit Watte gefüllt. Danke an dieser Stelle an meinen wunderbaren Mann, der sich Sonntag abend mit mir hingesetzt hat und winzige Katzenbeine mit Watte gefüllt hat. Nur allein das Füllen und vernähen hat dann nochmal fast 2 Stunden gedauert…und da war die Katze noch nicht zusammengenäht!!!
Das habe ich dann am Dienstag abend noch gemacht. Ich wollte ihr ja wenigstens Mittwoch früh was kleines schenken, wenn schon die Decke noch nicht fertig war. Und wer sich jetzt wundert, warum ich das abends nicht gemacht habe. Ich kann mich tagsüber aufs nähen einfach besser konzentrieren. Wenn ich abends an der Nähmaschine sitze, mache ich meistens ganz viele Fehler, die ich dann wieder auftrennen muss. Und das wollte ich bei der Decke auf gar keinen Fall. Also habe ich mir eine Stopfnadel geschnappt und eine Katze zusammengenäht.

DSC_1363

DSC_1370

Und hier ist sie nun, unsere kleine Kuschelmieze. Nase und Innenohr habe ich aus dem gleichen Fleece, wie die Rückseite der Decke gemacht. Für die Augen habe ich keine Knöpfe gewählt, sondern habe ich die Augen aufgestickt.

DSC_1372

DSC_1374

Die Beine wurden mit Knöpfen angenäht und sind somit beweglich. In den Schwanz sollte eigentlich noch ein Draht mit rein, den haben wir aber wieder raus gemacht, weil das so hart war. Der ist deswegen jetzt bei uns nicht biegsam.

DSC_1375

DSC_1376
Einen Namen hat sie auch schon so. Sie heißt „Kitty“ wie unsere echte Hauskatze :-). Kitty durfte seit dem schon mit in den Kindergarten und darf jede Nacht mit unter der neuen Kuscheldecke schlafen ♥

DSC_1378

Puh somit habe ich beide Projekte rechtzeitig fertig bekommen. Melina ist glücklich, die Mama ist glücklich und auch ein wenig stolz 😉 Vor allem das die Geschenke selbst gemacht sind und von Herzen kommen.
Und mal ehrlich, was soll man einer 2jährigen schenken, die zwei große Geschwister hat und somit jede Menge Spielzeug schon vorhanden ist?!

Patchwork Decke:
Stoffe Woodland Critters gekauft bei Traumkind --> HIER
Patchwork Paket Annika von Butinette --> HIER
Tutorial von Pech & Schwefel --> HIER
Freudenberg Volumenvlies P140 --> HIER
Fleece - war noch vorhanden, gekauft bei Stoffhaase in Gera

Kuschelkatze (leicht abegwandelt):
Anleitung aus dem Buch: "Häkel mit - die Häkelschule" --> HIER
Wolle: Schachenmayr Universa gekauft bei Karstadt
Advertisements

Ein Kommentar zu “Patchwork Decke und Kuschelkatze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s